TTC 93 Soltau – MTV Soltau

22. Oktober 2018 Aus Von Stefan

TTC 93 Soltau – MTV Soltau 1:9. (Di., 16.10.2018, 20 Uhr).

„Nur sechs gewonnene Sätze sprechen eine deutliche Sprache“, sagte Gerd Lüdemann-Schulz. Der Kapitän des TTC 93 holte gleich die Hälfte davon, sein 11:8, 13:11, 2:11, 11:9-Sieg über Jan Eggers war der einzige Zähler für den Gastgeber. „Aber es war ein sehenswerter Ehrenpunkt“, sagte Lüdemann-Schulz über sein eigenes Match schmunzelnd. Auch sein Gegenüber, MTV-Mannschaftsführer Matthias Schlange, fand lobende Worte für die Nummer zwei des TTC: „Er hat stark gespielt“. Das war es dann aber auch mit der Herrlichkeit des Außenseiters. „Wie ich ja schon erwartet hatte, war es eine klare Angelegenheit für uns“, sagte Schlange. Sieben der neun Gästepunkte entsprangen – teilweise deutlichen – Dreisatz-Siegen. Am härtesten traf es Lars Busch, der gegen Colin Haigh überhaupt nicht zurechtkam, und beim 3:11, 3:11, 8:11 insgesamt nur 15 Punkte erzielen konnte. Das einzige echt umkämpfte Match fand zwischen Wolfram Donat und Maurice Adam statt. Nach 2:0-Satzführung für den MTVer Adam zog Donat wieder gleich. Erst in der Verlängerung des Schlusssatzes fiel mit 15:13 die Entscheidung zugunsten Adams. „Da hat Maurice es nochmal spannend gemacht“, sagte Schlange. Und Lüdemann-Schulz bemerkte, dass „der MTV klar sein Saisonziel – den sofortigen Wiederaufstieg – untermauert“ habe.

Bilanz – TTC 93 Soltau: Stefan Gawehn 0:2, Gerd Lüdemann-Schulz 1:0, Lars Busch 0:1, Sven Mallett 0:1, Wolfram Donat 0:1, Manuel Netzlaff 0:1, Gawehn/Lüdemann-Schulz 0:1, Busch/Netzlaff 0:1, Mallett/Donat 0:1. MTV Soltau: Jan Eggers 1:1, Thomas Schulz 1:0, Matthias Schlange 1:0, Colin Haigh 1:0, Kay Schaper 1:0, Maurice Adam 1:0, Schlange/Adam 1:0, Eggers/Schulz 1:0, Haigh/Schaper 1:0.

Ole Rottmann für die Böhme-Zeitung