TTC 93 Soltau – TTC Blau-Rot Walsrode II

29. November 2018 Aus Von Stefan

TTC 93 Soltau – TTC Blau-Rot Walsrode II 3:9 (Di. 27.11.2018, 20.15 Uhr).

So gut, wie es für den Gastgeber begonnen hatte, so ernüchternd ging es weiter. Nach den Doppeln stand noch eine 2:1-Führung zu Buche. Sven Mallett und Wolfram Donat (3:1 gegen Heiko Heggen/Joachim Schließauf) sowie Lars Busch und Manuel Netzlaff (7:11, 8:11, 11:7, 11:4, 11:9 gegen Simon Sperlich und Dennis Hallmann) gewannen ihre Matches. „Aber das war dann schon so ziemlich alles“, sagte Gerd Lüdemann-Schulz. Die Einzel dominierten klar die Gäste – und zwar mit einer „aggressiven Spielweise“, wie Soltaus Kapitän berichtete. Von den neun folgenden Partien gewannen die Blau-Roten acht. Lediglich Lüdemann-Schulz gelang mit 3:1 gegen Heggen noch ein Punktgewinn. Volker Eggers hatte Pech in Satz drei gegen Schließauf. Im längsten Durchgang des Abends verlor der Ersatzmann des weiter an den Folgen eines Unfalls laborierenden Gawehn mit 15:17 – ebenfalls gegen Schließauf. „Ohne Stefan haben wir halt nur Kreisliganiveau“, gab Lüdemann-Schulz zu. Die 93er stehen mit 4:10 Punkten dann auch auf einem Abstiegsplatz.

Bilanz: Gerd Lüdemann-Schulz 1:1, Lars Busch 0:2, Sven Mallett 0:2, Wolfram Donat 0:1, Manuel Netzlaff 0:1, Volker Eggers 0:1, Mallett/Donat 1:0, Lüdemann-Schulz/Eggers 0:1, Busch/Netzlaff 1:0.

Ole Rottmann für die Böhme-Zeitung